Treppenlift FAQ: 18 Fragen & Antworten

Die Anschaffung eines Treppenlifts bietet Ihnen eine höhere Mobilität. faq-463379_1280 by geralt - pixabay.comWenn Sie sich für die Installation eines solchen Hilfsmittels interessieren, finden Sie hier auf viele mögliche Fragen die richtigen Antworten. Schon jetzt möchten wir Sie auch auf unser unten liegendes Formular aufmerksam machen. Hier können Sie mit wenigen Mausklicks völlig kostenlos und unverbindlich attraktive Angebote von bekannten Herstellern und Fachhändlern anfordern.

1. Was ist ein Treppenlift?

Ein Treppenlift unterscheidet sich zum herkömmlichen Aufzug vor allem dadurch, dass er nicht vertikal in einem Schacht auf- und abfährt, sondern entlang einer Treppe geführt wird.

Menschen mit einer Gehbehinderung oder sonstigen körperlichen Einschränkungen erlangen durch einen Treppenlift mehr Mobilität und Lebensqualität. Mit einem Treppenlift verbinden viele eine elektrisch angetriebene Sitzmöglichkeit, mit der eine Person diagonal über Treppen und mehrere Etagen bequem transportiert werden können.

Dabei spielt die Art des Treppenaufgangs keine Rolle. Treppenlifte können im Innen- und Außenbereich montiert werden. Von einem Hub- oder Plattformlift spricht man, wenn Rollstuhlfahrer vertikal oder diagonal Treppenstufen und andere Erhöhungen transportiert werden müssen.

treppenlift angebot

2. Was ist ein Sitzlift?

Unter einem Sitzlift werden die typischen Treppenlifte verstanden, die von einer Person in sitzender Position benutzt werden, um Stufen und Treppenaufgänge bequem meistern zu können. Diese Lifte werden in aller Regel von Personen mit körperlichen Einschränkungen genutzt, die Schwierigkeiten beim Treppensteigen haben. Dabei muss es sich nicht immer nur um ältere Menschen handeln.

 Ein motorisierter Sitz befindet sich auf einer Führungsschiene und folgt dem Treppenverlauf bis zur gewünschten Etage. 

Über eine Steuerelektronik oder Fernbedienung kann der Fahrer seine Fahrt individuell steuern.

Ein Sitzlift kann an fast allen Treppen installiert werden, da er in der Regel sehr platzsparend und schmal konstruiert ist.

3. Was ist ein Rollstuhllift?

Rollstuhllifte werden in zwei Varianten angeboten:

Beide Liftarten sind speziell auf die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern 36499283_s by Christian Martinez Kempin - 123rf.comzugeschnitten und bieten ihre Vorteile. Sie ermöglichen es, vertikal oder diagonal Höhenunterschiede und Treppenaufgänge meistern.

Um ein Verletzungsrisiko zu vermeiden, ist der Rollstuhl auf der Plattform gegen Wegrollen gesichert. Zudem bieten zusätzliche Schutzbügel dem Fahrer den nötigen Halt.

Diese Liftmodelle können entweder über eine Steuerelektronik vom Fahrer selbst bedient werden oder von einer Hilfsperson über eine Fernbedienung.

3. 1. Was ist ein Hublift?

Ein Hublift gehört zur Kategorie der Rollstuhllifte. Diese Treppenlifte bestehen aus einer befahrbaren Plattform, auf der ein Rollstuhl sicher abgestellt werden kann. Sie sind für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Gehhilfen empfehlenswert.

Hublifte können kleinere Höhenunterschiede lediglich vertikal überwinden. Sie sind daher meist im Außenbereich und hier in der Nähe von Gebäudeeingängen zu finden. Hublifte werden immer dann verwendet, wenn für den Bau von Rampen oder anderen Auffahrten kein Platz vorhanden ist.

3. 2. Was ist ein Plattformlift?

Ein Plattformlift ist ebenfalls für Rollstuhlfahrer gedacht. Er ist mit einem Hublift vergleichbar. Jedoch kann dieser Lift nicht nur vertikale Höhenunterschiede, sondern auch diagonale Höhenunterschiede überwinden.

Mithilfe eines Plattformlifts können Rollstuhlfahrer ein Treppenhaus befahren, um vom Eingangsbereich bequem zu der Etage mit der eigenen Wohnung zu gelangen. Die Fahrweise ähnelt dabei einem Sitzlift.

4. Was ist ein Senkrechtlift?

Ein Senkrechtlift ist mit einem Hublift oder einem kleineren privaten Fahrstuhl zu vergleichen. Durch diese Liftart ist es möglich, eine oder mehrere Etagen eines Wohnbereichs ohne fremde Hilfe zu erreichen. Hublifte können meist relativ einfach nachgerüstet werden.

Senkrechtlifte sind relativ selten. Sie sind so ausgelegt, dass damit auch größere Höhenunterschiede vertikal überwunden werden können.

So führt ein Senkrechtlift über ein ausfahrbares Grundgerüst beispielsweise zu höherliegenden Stockwerken. Es gibt Modelle, die ähnlich eines herkömmlichen Personenaufzugs mit einem Aufzugschacht versehen sind. Aber auch freistehende Modelle sind erhältlich.

In vielen Fällen werden Senkrechtlifte außen am Gebäude installiert, da sie hier den geringsten Montageplatz einnehmen!

5. Was kostet ein Treppenlift?

Der Preis für einen Treppenlift richtet sich nach dem gewünschten Modell, dem Ausstattungskomfort, aber auch an die bauliche Wohnsituation.

Einfache Treppenlifte kosten rund 3000 €, jedoch sind nach oben keine Grenzen gesetzt. Sie können für die Anschaffung je nach Modell einen Rahmen von 2.990 bis 25.000 Euro einplanen. Viel Geld lässt sich durch die Anschaffung eines gebrauchten Modells und durch das Einholen möglichst vieler verschiedener Angebote sparen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, einen Treppenlift zu mieten.

treppenlift angebot

6. Welche Faktoren beeinflussen die Kosten eines Treppenlifts?

Während die Anschaffungskosten für das eigentliche Liftmodell noch überschaubar sind, variieren die Installations- und Montagekosten am Aufstellungsort. So spielt beispielsweise die Konstruktion des Treppenhauses eine wesentliche Rolle.

1190093_58061576 by Ambrozjo - freeimages.comAm günstigsten ist ein gerader Treppenverlauf. Wesentlich aufwändiger und damit teurer ist ein Treppenhaus mit vielen Kurven und Winkeln, da die Führungsschiene hier genau angepasst werden muss.

Zusätzlich können auch die bauliche Beschaffenheit der Wände, des Geländers und die Stufen eines Treppenhauses zu höheren Kosten führen.

7. Gibt es Finanzierungsmöglichkeiten für einen Treppenlift?

Nicht jeder kann sich einen Treppenlift von seinem Ersparten kaufen. Diejenigen, die von der Pflegeversicherung in einer Pflegestufe eingruppiert sind, haben einen Anspruch auf einen Zuschuss bis 4.000 €. Bei Pflegestufe 0 muss zudem eine Demenzerkrankung vorliegen.

Auch pflegebedürftige Eheleute haben jeder für sich einen Anspruch auf eine Förderung von jeweils 4.000 €.

Nutzen also Eheleute einen Treppenlift, kann dieser von der Pflegeversicherung bis 8.000 € bezuschusst werden!

Bei Erwerbsunfähigkeit kann es sich lohnen, bei der Berufsgenossenschaft oder bei der Rentenversicherung nachzufragen.

Darüber hinaus bieten einige Anbieter eine Ratenzahlung an. Wer seinen Treppenlift in einer Summe selbst bezahlen möchte, sollte sich über mögliche Preisnachlässe informieren. Schließlich besteht auch die Möglichkeit über einen Fremdfinanzierung über ein Kreditinstitut.

 Interessant ist, dass diese Kosten bei Vorliegen einer Notwendigkeitsbescheinigung eines Arztes die Kosten bei der nächsten Steuererklärung eingesetzt werden können. 

8. Für wen lohnt sich die Miete eines Treppenlifts?

Ist abzusehen, dass die körperlichen Beeinträchtigungen nur von vorübergehender Natur sind, so sollte man einen Treppenlift lediglich anmieten.

Eine solche zeitlich begrenzte Nutzung liegt beispielsweise nach einem Unfall vor, wenn abzusehen ist, dass nach einer Rehabilitation die körperlichen Einschränkungen nicht mehr bestehen.

9. Gibt es Nachteile beim Mieten eines Treppenlifts?

Wer einen Treppenlift mietet, der rechnet nach einer bestimmten Zeit meist mit einer vollständigen Rehabilitation.

1147438_25630648 by svilen001 - freeimages.comTritt diese jedoch nicht wie gewohnt ein, so können durch den Mietvertrag und den monatlichen Mietkosten wesentlich höhere Gesamtkosten entstehen, als wenn man sich von vornherein für den Kauf eines Treppenlifts entschieden hätte.

Meist muss zu Beginn eines solchen Mietvertrages eine nicht unerhebliche Einmalzahlung vorgenommen werden, die für den Betroffenen eine Härte darstellt.

Die Miete eines Treppenliftes lohnt sich, wenn Sie diesen nicht dauerhaft, sondern nur für eine begrenzte Zeit benötigen.

10. Lohnt sich der Kauf eines gebrauchten Treppenlifts?

Gebrauchte Treppenlifte sind die ideale Lösung für all diejenigen, die sich einen neuen Lift nicht leisten können und ggf. auch nicht mit einem Zuschuss rechnen dürfen.

Des Weiteren sind die Personen an einer langfristigen Hilfe durch einen Treppenlift angewiesen. Viele gebrauchte Treppenlifte sind deutlich preisreduziert und können daher auch mit einem kleineren Budget angeschafft werden.

11. Gibt es Nachteile bei gebrauchten Treppenliften?

Entscheidend ist, ob ein gebrauchter Treppenlift von einer Privatperson oder von einem Händler gekauft wird. Bei Privatverkäufern hat man in der Regel keine Garantie auf die Funktionstüchtigkeit. Hier müssen evtl. Reparaturen selbst bezahlt werden, die mitunter recht hoch sein können.

Ein zertifizierter Fachhändler bietet hingegen nur überprüfte Treppenlifte gebraucht an. Je nach Händler und Modell kann der Kunde sogar mit einer Garantie rechnen.

Viele Händler warten diese Geräte, reinigen sie und wechseln bereits vor dem Verkauf verschlissene Teile aus.

12. Wie lange dauerte es, einen Lifta-Treppenlift aufzustellen?

Wenn Sie sich für einen Treppenlift aus dem Hause Lifta interessieren, können Sie auf einen schnellen und unkomplizierten Service vertrauen. Schon nach ein oder zwei Wochen erhalten Sie Ihren Treppenlift.

Die Treppenlifte der Marke Lifta werden in der Regel innerhalb weniger Stunden aufgebaut. Neben der Montage, erhalten Sie auch gleich eine ausführliche Einweisung und können Ihre erste Testfahrt unternehmen.

Lifta hat seine Lieferzeiten optimiert, so dass Sie sehr zeitnah Ihre Barrierefreiheit erlangen. Lifta Treppenlifte gibt es für gerade und kurvige Treppen – allerdings mit unterschiedlichen Lieferzeiten:

12. 1. Gerade Treppen

  • Lieferzeit 1 bis 2 Wochen,
  • Montagezeit 2 bis 3 Stunden.

12. 2. Kurvige Treppen

  • Lieferzeit 2 bis 5 Wochen,
  • Montagezeit 3 bis 5 Stunden.

13. Thema Treppenlift abgelehnt, was nun?

Wenn Ihnen die Krankenkasse bzw. Pflegeversicherung die Bezuschussung für einen Treppenlift ablehnt, dann müssen schon schwerwiegende Gründe vorliegen!

Wenn Sie eine Pflegestufe besitzen oder gar der Betroffene unter Demenz leidet, dann sollten Sie sofort Widerspruch gegen den Ablehnungsbescheid einlegen.

In aller Regel lehnen die meisten Kassen erst einmal eine Bezuschussung ab, um Kosten zu sparen. Meistens werden sie dann aber einlenken.

13. 1. Notfalls Hilfe über den Sozialverband VdK Deutschland

Beim Sozialverband VdK Deutschland handelt es sich um den größten deutschen Sozialverband, der die Interessen von älteren Menschen und solchen mit körperlichen Einschränkungen oder chronischen Erkrankungen bis vor das Sozialgericht vertritt.

14. Was macht man, wenn die Förderung die Kosten für den Treppenlift übersteigt?

Grundsätzlich ist es so, dass Sie bei Ihrer Krankenkasse oder Pflegeversicherung einen Kostenvoranschlag eines Treppenliftanbieters einreichen müssen. Nur so können die möglichen Kosten ermittelt werden. Mit Hilfe dieser Angaben können Sie mit einem Zuschuss für die Anschaffung eines Treppenliftes rechnen.

In sehr seltenen Fällen sind die Kosten für einen Treppenlift jedoch niedriger, als der maximale Förderbetrag ist.

Momentan werden bis zu 4.000 Euro von der Krankenkasse bzw. Pflegeversicherung übernommen.

Sollte also Ihr Treppenlift deutlich günstiger sein, dann wird auch nur der tatsächliche Anschaffungspreis übernommen.

Weitere Bonuszahlungen durch Kosteneinsparungen sind nicht möglich. Dies würde auch dem Sinn und Zweck einer Treppenliftförderung zugegen laufen.

15. Wie lange hat man auf einen Treppenlift Garantie?

Sie sollten schon beim ersten Beratungsgespräch mit einem Treppenliftanbieter für die Gewährung einer Garantie sprechen.

In aller Regel liegt diese bei 24 Monaten. Es gibt aber auch Anbieter die 5 oder 10 Jahre eine Garantie anbieten.

Da es sich hierbei um eine freiwillige und individuell gestaltbare Leistung des Herstellers handelt, sollte die Garantie auch explizit im Kaufvertrag geregelt sein. Hierbei wird auch dargelegt, welche Schäden von der Garantie erfasst sind und welche Leistungen im Schadenfall erbracht werden.

Gewährleistung
Darüber hinaus gibt es noch die Gewährleistung, die nach § 438 BGB gesetzlich geregelt ist. Hierbei handelt es sich um eine Mängelhaftung von 24 Monaten. Der Verkäufer garantiert hierbei, dass die Ware frei von Mängeln ist. Der Anspruch auf Gewährleistung findet dann statt, wenn bei der Auslieferung eines Treppenliftes etwas kaputt ist.

16. Was kann ich tun, wenn ich meinen Treppenlift nicht mehr verwende?

Es gibt einige Gründe, warum Sie auf einen Treppenlift nicht mehr angewiesen sind. Vielleicht ziehen Sie in eine barrierefreie Wohnung, die im Erdgeschoss liegt oder Sie entschließen sich, aufgrund des fortschreitenden Krankheitsbildes lieber in ein Seniorenpflegeheim zu wechseln. In all diesen Fällen wird der heimische Treppenlift nicht mehr benötigt.

Wir empfehlen Ihnen, einen gebrauchten Treppenlift zu verkaufen. Auch gebrauchte Treppenlifte finden auf dem Markt einen hohen Zuspruch und stellen einen nicht zu unterschätzenden Verkaufserlös dar.

Diesbezüglich möchten wir Sie auf unsere Kategorieseite Verkaufen verweisen, in der Ihnen alle weiteren erforderlichen Schritte eingehend erklärt werden. Machen Sie Ihren nicht mehr benötigten Treppenlift zu Geld.

17. Was ist der Unterschied zwischen einem Treppensteiger und einem Treppenlift?

Während ein Treppenlift mit dem Treppenhaus fest verbunden ist und über eine Führungsschiene einen Sitz oder eine Plattform transportiert, handelt es sich bei einem Treppensteiger um eine mobile Lösung, die unabhängig von der Treppenart überall eingesetzt werden kann.

8291606_s by stylephotographs - 123rf.comTreppensteiger sind motorangetriebene Steighilfen, die entweder mit einem Sitz ausgestattet sind oder eine Aufnahmevorrichtung für einen Rollstuhl besitzen.

Mithilfe einer eingewiesenen Hilfsperson können Sie damit jede Treppe meistern.

Es gibt Modelle mit Rollensystem, aber auch Treppensteiger mit einem raupenförmigen Antrieb.

Durch entsprechende Sicherheitsmechanismen ist ein Abrutschen auf der Treppe nahezu ausgeschlossen. Mobile Treppensteiger können sogar platzsparend im Kofferraum eines Autos mitgeführt werden. Sie sind daher sehr flexibel einsetzbar.

18. Welche Sicherheitsbestimmungen sollten erfüllt sein?

Aufbau und Funktionsweise eines Treppenlifts müssen den aktuellen Sicherheitsvorschriften entsprechen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen neuen oder gebrauchten Treppenlift handelt.

Hier existieren verschiedene Normen, die die Hersteller und Montagefirmen einhalten müssen.

18. 1. Normen-Beispiele

  • Rollstuhllifte müssen daher nicht nur über eine sichere Fixierung des Rollstuhls gegen Wegrollen besitzen, sondern zusätzlich noch mit einem Sicherheitsbügel ausgestattet sein, so dass sich der Betroffene daran festhalten kann.
  • An jedem Treppenlift muss ein sogenannter Notausschalter angebracht und schnell erreichbar sein, so dass der Lift jederzeit angehalten werden kann.
  • Des Weiteren muss für eine Notstromzufuhr gesorgt sein, damit auch im Falle eines Stromausfalls der Treppenlift seine Fahrt beenden kann.

Je nach Modell existieren noch etliche weitere Sicherheitsvorkehrungen.

 Wenn Sie noch auf der Suche nach einem passenden Treppenlift in der richtigen Preisklasse sind, möchten wir Sie auf das folgende Formular aufmerksam machen. Mit wenigen Klicks erhalten Sie hier die drei besten Angebote renommierter Hersteller! 

[Gesamt:4    Durchschnitt: 4.5/5]