Mit guter Beratung zu mehr Unabhängigkeit, Mobilität & Sicherheit

  • Unabhängig: Sorgen Sie mit einem Treppenlift für mehr Lebensqualität.
  • Beratend: Informieren Sie sich kostenlos & unverbindlich über die verschiedenen Treppenlift-Modelle.
  • Zeitsparend: Sparen Sie sich mit unserem Test & Vergleich das mühsame Einholen von Angeboten.
  • Geldsparend: Informieren Sie sich bei uns, ob Sie Anspruch auf Förderungen & Zuschüsse für Ihren Treppenlift haben.

Jetzt 3 Treppenlift Angebote
in nur 60 Sekunden anfordern

⤏ Kostenlos & unverbindlich vergleichen

In vielen Fällen ist die Bewältigung von Treppen von körperlich beeinträchtigten und älteren Menschen nicht mehr ohne fremde Hilfe möglich.

Ein Treppenlift sorgt wieder für mehr Mobilität und Lebensqualität in Ihrem Alltag!

1. Wie kann ein Treppenlift meine Lebensqualität verbessern?

Wir geben Ihnen einige Tipps mit auf den Weg, warum es sich lohnt einen Treppenlift anzuschaffen und wie ein solches Hilfsmittel die Lebensqualität verbessern kann.

  • Mehr Mobilität: Menschen mit körperlichen Einschränkungen können mit einem Treppenlift problemlos mehrere Etagen überwinden und sind nicht mehr nur an eine Etage gebunden.
  • Ohne fremde Hilfe: Selbst Rollstuhlfahrer sind nicht immer auf fremde Hilfe angewiesen und können mit einem Plattformlift Treppenstufen bewältigen.
  • Einfache Bedienung: Dank der einfachen Bedienung kommen auch ältere Menschen mit diesen Aufzugsystemen gut zurecht.
  • Mehr Wohlbefinden: Der Wegfall des mühsamen Treppensteigens sorgt für mehr Wohlbefinden.
  • Mehr Lebensfreude: Ältere Menschen und Menschen mit körperlichen Einschränkungen erfahren eine neue Art der Mobilität, die unbewusst zu mehr Lebensfreude führt.

Laut einer Studie des renommierten Online-Portals Statista.com sind gut 40% der deutschen Bevölkerung, davon etwa 10% stark und rund 30% leicht, aufgrund ihres Gesundheitszustands beim Treppensteigen eingeschränkt:

Diese Studie macht deutlich, wie wichtig es ist, Betroffenen geeignete Hilfestellungen, wie den Treppenlift, zu bieten. Gut nur, dass die Auswahl durch den stetig wachsenden Markt von Jahr zu Jahr größer wird.

Jetzt 3 Treppenlift Angebote
in nur 60 Sekunden anfordern

⤏ Kostenlos & unverbindlich vergleichen

Sie haben Fragen zum Thema Treppenlift? Wir möchten Ihre offenen Fragen – angefangen von der Planung, über den Kauf bis hin zur Montage – hier beantworten: 10 Fragen, die Sie sich stellen sollten, bevor Sie ein Treppenlift-Angebot einholen

2. Der Treppenlift – was versteht man genau darunter und wie funktioniert er?

Erfahren Sie, wie ein Treppenlift funktioniert und zu bedienen ist!

Ein Treppenlift, häufig auch als Treppenaufzug oder Treppenlifter bezeichnet, ist ein mechanisches Hilfsmittel zur Bewältigung von Treppen. Treppenlifte sind in unterschiedlichen Typen im Handel erhältlich und können entweder ohne fremde Hilfe oder nur mit Unterstützung einer zweiten Person genutzt werden.

Im Folgenden werden Ihnen die verschiedenen Treppenlift Typen vorgestellt. Damit bekommen Sie schon einmal vorweg ein Basiswissen, das für den Kauf eines Treppenliftes auf jeden Fall vorhanden sein sollte. Sollten Sie darüber hinaus noch keine Erfahrung mit Treppenliften haben, empfehlen wir Ihnen außerdem unseren Artikel, wie Sie mit Null Vorahnung Ihren perfekten Treppenlift finden.

3. Treppenlift Typen – welche Varianten werden unterschieden?

3.1. Der Sitzlift

Ein Sitzlift ist ein Hilfsmittel, mit dem Sie in sitzender Position Stufen und Treppenaufgänge bequem meistern können.

40961593_s by David Seaford - pixabay.comBei dieser Art des Treppenlifts handelt es sich um eine, über einen Motor angetriebene Sitzfläche, die auf einer Führungsschiene einem vorgegebenen Treppenverlauf folgt.

Auf diese Weise ist ein sicheres Bewältigen der Stufen in sitzender Position möglich.

3.1.1. Wann kommt der Sitzlift zum Einsatz?

Dieser Treppenlift Typ wird in aller Regel von Personen genutzt, die zwar noch etwas mobil sind, jedoch aufgrund körperlicher Einschränkungen Probleme mit dem Treppensteigen haben.

Bedienung des Sitzlifts
Bedient wird ein solcher Sitzlift über eine Steuerelektronik oder eine Fernbedienung.

Fixe Steuerungsmodule befinden sich in der Regel an der linken oder rechten Armlehne. Zusätzliche kann mit einer Fernbedienung gesteuert werden, sollte sich der Sitzlift beispielsweise gerade in einer anderne Etage als man selbst befinden.

3.2. Der Rollstuhllift

Rollstuhlfahrer entscheiden sich meist für einen Hub- oder Plattformlift. Diese Liftart kann auf einfache Weise befahren werden, wobei ein unbeabsichtigtes Wegrollen durch geeignete Sicherheitsmaßnahmen verhindert wird. Für einen sicheren Stand sorgen schon vor dem Hebevorgang je nach Lift, eine automatisch aufklappende Auffahrrampe oder schließende Bügel.

Im folgenden Video sehen Sie, wie ein Rollstuhllift für den Außenbereich konzipiert sein kann:

Nachfolgend erklären wir Ihnen noch die Unterschiede zwischen den beiden vorgenannten Rollstuhlliften.

3.2.1. Der Hublift

Der Hublift richtet sich u.a. an Rollstuhlfahrer. Mit diesem Typ können kleinere Höhenunterschiede vertikal überwunden werden. Er wird meist dann installiert, wenn kein Raum für Auffahrten oder Rampen vorhanden ist.

3.2.2. Der Plattformlift

Auch der Plattformlift richtet sich vor allem an Rollstuhlfahrer. Dieser Treppenlift kann ebenfalls befahren werden und bietet ausreichende Sicherheitsvorkehrungen gegen das Wegrollen.

Der Plattformlift kann Höhenunterschiede nur diagonal überwinden – er ist somit das Gegenstück zu den Sitzliften.

4. Die Kaufkriterien für den Treppenlift – worauf Sie achten sollten!

Sie fragen sich vielleicht, an wen Sie sich wenden können, wenn ein Treppenliftkauf beabsichtigt wird.

Schließlich müssen Sie auch die Kosten im Auge behalten, vor allem dann, wenn Zuschüsse von anderen Stellen nicht zu erwarten sind.

Jetzt 3 Treppenlift Angebote
in nur 60 Sekunden anfordern

⤏ Kostenlos & unverbindlich vergleichen

4.1. Der richtige Treppenlift entsprechend des Bedarfs

  • Zunächst muss festgestellt werden, welcher Treppenlift für welche Art körperlicher Einschränkungen am besten geeignet ist: Je nach Mobilitätseinschränkung, wird zwischen Sitzliften und Rollstuhlliften unterschieden.
  • In Ihre Kaufentscheidung sollten natürlich auch die baulichen Gegebenheiten miteinfließen.

Soll der Treppenlift zudem im Außenbereich oder Ihnen im Treppenhaus verwendet werden?

Auch auf diese Frage sollten Sie natürlich vor dem Kauf eine Antwort haben – lassen Sie sich beraten, welches Treppenlift Modell für Außen & Innen die richtige Wahl ist.

4.2. Ich habe den richtigen Treppenlift-Typ gefunden. Was nun?

Unabhängig davon, ob Sie sich für einen Sitzlift, Hub- oder Plattformlift entschieden haben, sollten Sie im nächsten Schritt zunächst mit Ihrer Krankenkasse bzw. Pflegeversicherung sprechen. Diese kann Ihnen einen Zuschuss bewilligen.

Sind Sie in einer Pflegestufe eingruppiert, haben Sie sehr gute Chancen auf eine Bezuschussung.

Lesen Sie hier auf unserem Portal noch weitere Details zum Thema Zuschuss & Krankenkasse.

4.3. Eine seriöse Beratung ist sehr wichtig

Ein wichtiges Kaufkriterium ist, dass Sie eine kostenlose und seriöse Beratung über einen Treppenlift-Hersteller erhalten. Wir verraten Ihnen 4 Gründe, warum Sie bei unseren Treppenlift-Experten richtig sind!

Im Beratungsgespräch werden alle Einzelheiten, darunter natürlich auch die Kosten für die Anschaffung, besprochen.

Zudem werden natürlich auch die baulichen Gegebenheiten geklärt.

4.4. Der richtige Treppenlift-Hersteller

Vielleicht haben Sie sich von den Angeboten renommierter Treppenlift-Hersteller inspirieren lassen.

Achtung: Es sind nicht immer nur die großen und bekannten Marken, die erstklassige Produkte liefern können.

Auch kleinere, regionale Unternehmen können Ihnen einen guten Treppenlift installieren. Recherchieren Sie hier vielleicht auch nach Kundenbewertungen und Erfahrungen anderer Käufer oder Kaufinteressierter.

4.5. Montage & Wartung des Treppenlifts

Ein wichtiges Kaufkriterium sind natürlich auch Wartung & Montage sowie die dafür anfallenden Kosten.

Die Montagekosten sollten bestenfalls bereits im Kaufpreis inkludiert sein!

Zudem sollte bereits beim Kauf die regelmäßige Wartung besprochen werden. Seriöse Unternehmen bieten Ihnen einen fairen Wartungsvertrag an und stellen Ihnen einen Kontakt für Notfälle zur Verfügung.

Vorsicht vor unprofessionellen Angeboten: Wir verraten Ihnen auf diesem Portal 5 Tipps, um unseriöse Treppenlift-Angebote sofort zu erkennen!

5. Treppenlift Reinigung und Pflege

Die meisten Treppenlift Modelle bedürfen keiner speziellen Reinigung oder Pflege durch Sie. Wenn Sie die Oberflächen des Treppenlifts reinigen wollen, können Sie dies problemlos mit entsprechenden Haushaltsreinigern durchführen.

Die Führungsschiene des Treppenlifts zu pflegen, kann nur im Rahmen der technischen Wartungen durchgeführt werden, da diese komplett abgekapselt ist.

Generell ist es wichtig, dass Sie die technischen Wartungen auf jeden Fall regelmäßig vornehmen lassen – das kann mit unter auch Auswirkungen auf den Stromverbrauch und Ihre Sicherheit haben!

6. Worauf Sie bei der Treppenlift-Nutzung achten sollten

Zunächst sollten Sie natürlich mit der Bedienung Ihres Treppenlifts vertraut sein. Das betrifft auch alljene, die als Hilfsperson einen solchen Lift bedienen müssen.

Treppenlifte sind hohen Beanspruchungen ausgesetzt. Mitunter müssen sie enorme Gewichte transportieren.

6.1. Stromversorgung

Sämtliche Treppenlifte werden elektrisch angetrieben.

  • Die traditionellen Sitzlifte arbeiten üblicherweise mit dem Haushalts-Wechselstrom.
  • Die Rollstuhllifte müssen wesentlich mehr leisten und sind daher häufig mit Drehstrommotoren ausgestattet.

Höhere Stromkosten sollten Sie bei der Nutzung eines Treppenlifts künftig in Ihrer Haushaltsplanung berücksichtigen.

Wie überall im Haushalt, kann man aber mit einigen Tricks deutlich an Strom sparen.

6.2. Stromspartipps für Treppenlifte

Schlafmodus

Der Treppenlift sollte nicht immer im eingeschalteten Zustand verharren. Viele Modelle verfügen daher über einen sogenannten Schlafmodus, der den Treppenlift auf “Standby” schaltet, während er nicht benutzt wird.

Regelmäßige Wartungen

Lassen Sie den Treppenlift regelmäßig warten und dabei reinigen, so dass hierdurch ein einwandfreier Lauf gewährleistet wird. Nur so wird der Motor nicht übermäßig beansprucht, was wiederum zu einer Stromeinsparung führt.

Bleiben Sie wenn möglich mobil

Wenn Sie das Glück haben, nicht immer auf den Treppenlift angewiesen zu sein, sondern noch mobil sind – sollten Sie (nicht nur den Stromkosten wegen) die Treppen ab und an auch ohne Lift in Angriff zu nehmen. So sparen Sie Geld und halten Ihren Körper in Schwung.

7. Rahmenbedingungen beim Kauf eines Treppenlifts

Wenn Sie den Kauf eines Treppenlifts in Erwägung ziehen, spielen neben den Kaufkriterien auch die Rahmenbedingungen eine wichtige Rolle. Für die Montage eines Treppenliftes gibt es rechtliche Vorschriften, die selbstverständlich eingehalten werden müssen.

Die wichtigsten rechtlichen Rahmenbedingungen im Überblick
  1. Unter Berücksichtigung des Baurechts muss das Treppenhaus statisch stabil und für eine zusätzliche Belastung durch einen Treppenlift geeignet sein.
  2. Durch entsprechende Verankerungen muss die Führungs- und Halteschiene abhängig von der Bauweise an der Wand oder am Treppengeländer sicher montiert sein.
  3. Der Treppenlift selbst muss natürlich ebenfalls alle Sicherheitsmerkmale erfüllen.

Grundsätzlich gilt: Wird ein Treppenlift nachträglich eingebaut, darf dieser die sogenannte “Verkehrssicherheit” der Treppe keinesfalls beeinträchtigen. Zudem muss bei unumgänglichen Treppen diese auch als erster Rettungsweg uneingeschränkt verfügbar sein. Der Treppenlift, darf den Zugang also nicht erschweren.

Privatkäufer sollten sich hinsichtlich dieser rechtlichen Bestimmungen an ihren seriösen Hersteller und/oder Monteur wenden.

Wenn es darum geht, einen Treppenlift in einem Treppenhaus zu installieren, dass von mehreren Personen genutzt wird oder nur angemietet ist, gilt es zusätzliche Bestimmungen zu beachten.

Eines vorweg: Der Vermieter darf Ihnen den Einbau eines Treppenlifts nicht ohne weiteres untersagen!

Rechtliche Rahmenbedingungen bei Treppenliften in Mietshäusern
  • Das Treppenhaus muss im Falle eines möglichen Auszugs auf Ihre Kosten wieder ordnungsgemäß zurückgebaut werden.
  • Der Treppenlift muss so montiert werden, dass die Treppe auch von Menschen ohne körperliche Einschränkungen ohne Probleme genutzt werden kann.

Zu den Rahmenbedingungen gehört natürlich auch eine seriöse Beratung und Verkaufsabwicklung. Zudem sollten Sie sich auch immer schon beim Kauf darüber informieren, ob Sie den Treppenlift im Falle einer gesundheitlichen Besserung wieder verkaufen oder eventuell an den Hersteller rückkaufen können.

Erfahren Sie in unserem Beitrag “Achtung Treppenlift-Abzocke: Die fiesen Tricks der Verkäufer” worauf Sie aufpassen müssen!

8. Fragen und Antworten rund um das Thema Treppenlift

8.1. Ist die Montage eines Treppenlifts in einem kurvigen Treppenhaus teurer?

In der Regel, ja. Beim Kauf eines Treppenlifts bezahlen Sie nicht nur den eigentlichen Lift mit Motor, sondern auch die entsprechenden Führungsschienen. Hierdurch erhöhen sich die Material- und Montagekosten je nach Treppenart.

8.2. Welche Voraussetzungen sind für eine Bezuschussung durch die Pflegeversicherung erforderlich?

Die Krankenkasse kann Ihren Treppenlift über die Pflegeversicherung mit bis zu 4000 € pro Person bezuschussen. Eine wichtige Voraussetzung ist die Einstufung in eine Pflegestufe 1, 2 oder 3.

Aber auch mit der Pflegestufe 0 können Sie einen Zuschuss erhalten, wenn beispielsweise eine Demenzerkrankung diagnostiziert wurde.

8.3. Wann lohnt es sich, einen Treppenlift zu mieten?

Nicht immer müssen Sie sich gleich einen Treppenlift kaufen – speziell dann, wenn Sie voraussichtlich nur zeitlich begrenzt darauf angewiesen sind (beispielsweise nach einem Unfall). Trifft das auf Sie zu, sollten Sie über das Mieten eines Treppenlifts nachdenken.

Neben einer Anmietung, gibt es unter Umständen auch noch andere Möglichkeiten, die für Sie in Frage kommen. Lesen Sie dazu mehr in unserem Beitrag “Treppenlift Alternativen

8.4. Kann ich auch einen Treppenlift gebraucht kaufen?

Ja. Viele Hersteller bieten Treppenlifte auch gebraucht zum Kauf an.

Die Geräte werden

  • gründlich überholt,
  • abgenutzte Bauteile ausgetauscht und meist sogar wieder
  • mit Gewährleistung, dafür aber
  • zu einem günstigeren Preis

angeboten.

8.5. Welche Sicherheitskriterien erfüllt ein Hublift?

Ein Hublift ist ein spezieller Treppenlift, der für Rollstuhlfahrer gedacht ist und lediglich Höhenunterschiede in vertikaler Richtung vollziehen kann. Sie können die Plattform des Liftes von außen befahren.

  • Eine mechanische Sicherung verhindert, dass Ihr Rollstuhl versehentlich von der Plattform rollt.
  • Des weiteren besitzen Hublifte entsprechende Haltebügel, an denen sie sich während der Auffahrt festhalten können.
  • Notstopp-Schalter für den schnellen Stopp in gefährlichen Situationen.
  • Integrierter Akku, damit Sie auch im Falle eines Stromausfalls sicher ankommen.

Mehr Fragen und Antworten finden Sie in unserem FAQ Bereich!

Sie überlegen, ob Sie sich einen Treppenlift für sich oder einen Menschen in Ihrem Umfeld anschaffen sollen? Dann können Sie sich mit Ihren offenen Fragen gerne jederzeit an uns wenden.

Gerne stehen wir Ihnen beratend zur Seite – selbstverständlich unverbindlich und kostenlos!

Jetzt 3 Treppenlift Angebote
in nur 60 Sekunden anfordern

⤏ Kostenlos & unverbindlich vergleichen
[Gesamt:16    Durchschnitt: 5/5]