Versicherung für Treppenlift: Garantieansprüche nicht vergessen

Bekanntermaßen stellt ein Treppenlift eine bedeutende Investition dar. Schon die einfachsten Sitzlifte mit geradem Treppenverlauf können einen vierstelligen Betrag verschlingen. Kurvige Treppenlifte sind in aller Regel deutlich teurer. Die meisten Nutzer wünschen sich einen reibungslosen Betrieb über viele Jahre. Daher denken die wenigsten nach dem Kauf und der Montage an eine Treppenlift Versicherung. Ähnlich wie bei einem Kraftfahrzeug kann sich jedoch der Abschluss einer solchen Versicherung für Sie durchaus lohnen.

Worauf Sie in Bezug einer Treppenlift Versicherung oder einen Garantieanspruch denken sollten, möchten wir Ihnen in diesem Artikel näherbringen.

Jetzt 3 Treppenlift Angebote
in nur 60 Sekunden anfordern

⤏ Kostenlos & unverbindlich vergleichen

1. Vier Versicherungen, auf die Sie nicht verzichten sollten

Wohnungsmieter und Immobilienbesitzer sind gut beraten, wenn diese für unvorhergesehene Fälle gut versichert sind. Aus diesem Grund können Ihnen die nachfolgenden Versicherungen weiterhelfen, wenn Sie darüber auch einen Treppenlift versichern möchten.

Treppenliftversicherungfür Mieterfür Eigentümer
HausratversicherungXX
Private UnfallversicherungXX
Private HaftpflichtversicherungXX
WohngebäudeversicherungX

1. 1. Die Hausratversicherung als Allrounder

Bei einer Hausratversicherung ist der vollständige Hausrat bis zu einer bestimmten Versicherungshöhe geschützt. Gute Hausratversicherungen decken zum Beispiel Verlustschäden durch einen möglichen Diebstahl bis hin zu diversen Schäden, wie beispielsweise einen Wasserschaden, ab.

Wasserrohrbruch
Rohrbruch: von der Hausratsversicherung abgedeckt

Ein Wasserrohrbruch führt häufig zu argen Beschädigungen. Die Hausratversicherung übernimmt hierbei den anfallenden Schaden in Geldeswert.

Üblicherweise ist über die Hausratversicherung auch ein neuer oder gebrauchter Treppenlift abgedeckt. Wichtig ist, dass Sie sich nach der Installation eines Liftes sofort mit Ihrer Hausratversicherung in Verbindung setzen. Meist reicht es aus, wenn Sie einen solchen Kauf bei der Versicherung anzeigen. In einigen Fällen ist es nicht ausgeschlossen, dass sich dadurch der Versicherungsbeitrag geringfügig erhöht.

1. 2. Daheim schützt die private Unfallversicherung

Bekanntermaßen ereignen sich die meisten Unfälle daheim. Vielleicht sind Sie die Treppe hinabgestürzt oder im Badezimmer ausgerutscht. In diesem Fall greift die private Unfallversicherung. Selbst ein Sturz von einem Treppenlift ist ein Unfall und daher von der Versicherung gedeckt. Anzumerken ist, dass Menschen mit körperlichen Einschränkungen nicht nur auf einen Treppenlift angewiesen sind, sondern auch häufiger zuhause sind. Daher steigt hier die Gefahr eines Unfalls.

Eine private Unfallversicherung hat noch einen weiteren Vorteil. Idealerweise sollte diese Versicherung in jungen Jahren abgeschlossen werden. Wer beispielsweise im arbeitsfähigen Alter die Treppe hinabstürzt und auf einen Treppenlift angewiesen ist, der kann sogar die Anschaffungs- und Montagekosten für einen solchen Lift erstattet bekommen. Schließlich soll der Betroffene schnell wieder ins Arbeitsleben zurückkehren können. Es handelt sich hierbei folglich um einen Zuschuss, der im Not- und Bedarfsfall von der privaten Unfallversicherung gewährt wird.

Abzugrenzen ist dieser jedoch von einem Zuschuss der Berufsgenossenschaft. Diese übernimmt die Kosten für einen Treppenlift, wenn ein Unfall während der Ausübung des Berufs eingetreten ist.

Jetzt 3 Treppenlift Angebote
in nur 60 Sekunden anfordern

⤏ Kostenlos & unverbindlich vergleichen

1. 3. Die private Haftpflichtversicherung hilft anderen

Eine private Haftpflichtversicherung bietet Ihnen einen ausreichenden Schutz, wenn durch Ihr Handeln oder Unterlassen ein Schaden an Personen oder Gegenständen eintritt. Vielleicht müssen Sie als Großvater oder Großmutter Ihren Enkel beaufsichtigen. Dieser spielt ohne Ihre Einwilligung mit Ihrem Treppenlift und verletzt sich dabei. In diesem Fall tritt die private Haftpflichtversicherung für diesen Schaden ein.

Sollte dagegen der Enkel einen Schaden an Ihrem Treppenlift verursachen, dann tritt wiederum die Haftpflichtversicherung der Eltern dafür ein.

1. 4. Die Wohngebäudeversicherung für Eigentümer

Eine Wohngebäudeversicherung ist für Immobilienbesitzer besonders wichtig. Darüber werden Schäden an der Gebäudesubstanz, aber auch wichtige Einrichtungsgegenstände abgesichert.

Brand Treppe
Ein Brand kann auch den Treppenlift beschädigen

In aller Regel leistet zum Beispiel die Wohngebäudeversicherung bei einem Brand.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass ein Feuer auch einen Treppenlift sowie dessen Laufschiene zerstören kann. In diesem Fall deckt die Versicherung einen solchen Schaden ab. Auch hierbei sollten Sie sich im Vorfeld erkundigen, ob auch der Treppenlift unter den Versicherungsschutz fällt. Einige Versicherungen verweisen aus Kostengründen dann wieder auf die Hausratversicherung.

2. Was kosten diese Versicherungen in etwa?

Die Versicherungsbeiträge sind recht unterschiedlich, wobei die Laufzeit und die Region großen Einfluss nimmt. Beispielhaft gehen wir von einer Wohnfläche von 100 m³ aus. Der Versicherungsnehmer soll 1980 geboren sein und beispielhaft im Großraum Dortmund im Ruhrgebiet wohnen. Für die vorgenannten Versicherungen fallen dann bestenfalls folgende Beiträge an:

Versicherung:Versicherungssumme:Monatsbeitrag:
Hausratversicherung65.000 €ab 8,00 €
Private Unfallversicherung100.000 €ab 5,00 €
Private Haftpflichtversicherung50 Mio. €ab 2,90 €
Wohngebäudeversicherung100 % Kostenübernahmeab 25,00 €

3. Habe ich auf meinen Treppenlift Garantie?

Wenn Sie sich einen neuen Treppenlift anschaffen, sollten Sie darauf achten, dass Ihnen der Treppenliftanbieter entweder eine Garantie oder eine Gewährleistung anbietet. Zwischen beiden Begriffen gibt es gewisse Unterschiede:

Bei einer Garantie kann der Treppenliftanbieter auf freiwilliger Basis einen möglichen Schaden an einem Treppenlift übernehmen. Jedoch ist im Vorfeld nicht genau beschrieben, in welchem Maße diese Garantie eintritt. Es ist daher umso wichtiger, dass Sie sich schriftlich beim Kauf die Garantiebestimmungen vom Anbieter aushändigen lassen. Beachten Sie bitte, dass der Anbieter nicht immer auch der Treppenlifthersteller ist. Daher kann es auch hier unterschiedliche Garantiebestimmungen geben.

Die Gewährleistung bezieht sich nach § 438 des Bürgerlichen Gesetzbuches auf einen Zeitraum von 24 Monaten. Darin bestätigt Ihnen der Treppenliftanbieter gleichzeitig, dass er Ihnen einen Treppenlift ohne Mängel verkauft hat. Leider liegt die Beweislast bei einem Mangel bei Ihnen.

3. 1. Wie sieht es aus, wenn Sie einen Treppenlift selbst einbauen?

Wird ein Treppenlift von Ihnen oder einem Ihrer Angehörigen eingebaut, dann greift weder die Garantie oder die Gewährleistung. Aus diesem Grund sollten Sie sicherheitshalber den Einbau von einer Fachfirma vornehmen lassen. Idealerweise handelt es sich dabei um ein Unternehmen des Treppenliftanbieters.

Wichtiger Hinweis:

In Sachen Garantie oder Gewährleistung können viele Fehler gemacht werden. Nicht sind der Garantieanspruch sowie die Garantiebedingungen auf den ersten Blick erkennbar. Aus diesem Grund sollten Sie im Kaufvertrag vor der Unterzeichnung in aller Ruhe auch das Kleingedruckte lesen. Lassen Sie sich vom Servicemitarbeiter nicht unter Druck setzen. Es ist wichtig, dass Sie den Vertrag verstanden haben und daher auch sich über mögliche Garantie oder Gewährleistung informiert haben.

Jetzt 3 Treppenlift Angebote
in nur 60 Sekunden anfordern

⤏ Kostenlos & unverbindlich vergleichen
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]